Dunkelstadt - Wie bemale ich die Module

Erfolg mit einfachsten Mitteln

So einfach kann Bemalen sein!
In der Lieferform sind die Module bereits grau grundiert und man könnte eigentlich schon direkt mit ihnen spielen.
Doch mit ein wenig Zeit und dem Wissen, wie einfach die Module mit nur wenig Können und simplen Techniken bemalt werden, kann man die Module leicht und eindrucksvoll aufpeppen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Anleitung von Thomas (Thommy) Doll

atom/icons/craft Einfach
atom/icons/time 15 min.

Das benötigst du

Flacher Pinsel
Farben
Küchentuch
Misch-Palette (z.B. Teller)
01
Grundierung
Die Bemal-Technik, die ich hier zeige, nennt sich Trockenbürsten.
Hierbei werden mehrere Farbschichten von dunkel nach hell auf das Modell gebracht.
Wem das Grau der Lieferform zu hell ist, kann das Modul einfach nochmals dunkler nachgrundieren. Ich grundiere übrigens nie mit reinem schwarz, sondern nehme immer ein ganz dunkles grau (oder braun, grün, blau - je nachdem welches Material ich darstellen möchte) .
Hartschaum ist unempfindlich gegen Lösungsmittel, d.h. eine Grundierung mit Sprühlack ist möglich.
02
Schrittweises aufhellen
Als erste Farbe (nach der Grundierung) wähle ich ein Mittelgrau - eine Mischung aus dem Modell-Landschaftsfarben Grau und Schwarz.
ACHTUNG! Die Grundierung muss ganz durchgetrocknet sein!

Ich tauche die Pinselspitze in die Farbe und streiche sie danach gut aus.
Beim Trockenbürsten gibt es zwei Regeln:
Man malt von dunkel nach hell und je heller die Farbe ist, um so trockener sollte der Pinsel sein.

TIPP! Wirklich nur die Spitze eintauchen und in Borstenrichtung ausstreichen, das schont den Pinsel.
Beim Ausstreichen sollte man darauf achten, dass man keine Farbe in den Bereich streicht, wo die Pinselhaare im Metall verschwinden. Zum Einen bekommt man den Pinsel später schlechter sauber und die Farbreste machen den Pinsel auf Dauer unbrauchbar. Zum Anderen kann es passieren, dass man beim Bemalen versehentlich die am Metall haftende Farbe auf sein Modul streicht, was zu ungewollten und meist unschönen Ergebnissen führt. Wichtig ist auch noch, dass bei einem Farbwechsel, die zuvor aufgetragene Farbe komplett trocken ist. Ein nass-in-nass Arbeiten ist nicht empfehlenswert und führt zu keinem guten Ergebnis
03
Die richtige Technik macht's!
Nun halte ich den Pinsel schön flach und streiche ihn in Richtung der Borsten über das Modul. Durch die fast waagrechte Pinselhaltung und die wenige Farbe erreiche ich mit dem Pinsel nur die erhabenen Stellen des Moduls und die tieferen Stellen bleiben dunkel.
Mit dieser Farbe bemale ich die Fliesen des L-förmigen Flurs und die Mauern. Die Fliesen im Raum bleiben erstmal in der Grundierfarbe.
04
Weiter aufhellen
Nachdem ich Flur und Mauern (Innenseiten nicht vergessen) mit der ersten Farbe bemalt habe, wähle ich als zweite Farbe ein Hellgrau und wende auch bei dieser die in oben verwendete Technik an.
Den Pinsel sollte ich aber noch etwas mehr trocknen und am Anfang beim Malen weniger fest aufdrücken.
05
Es werde Licht!
Als letzte Farbe verwende ich die weiße Modell-Landschaftsbau-Farbe von ZITERDES und töne diese mit einem Schuss gelb ab.
Mit dieser Mischung setze ich die so genannten "Highlight", indem ich nur die Kanten trockenbürste. So kann ich einen Lichteinfall simulieren, was dem Ganzen den letzten Schliff gibt.
06
Bemalen der Raumfliesen
Natürlich kann man auch die Raumfliesen auf diese Weise bemalen, doch ich finde es ganz schön, wenn man dort eine andere Farbe verwendet und den Raum eventuell im Schachbrettmuster bemalt. Ich habe mich entschlossen die eine Hälfte der Fliesen in einem Blauton zu bemalen und mische mir einen dunklen an. Nun muss ich zum ersten Mal etwas sorgfältig sein, damit ich nur die gewünschten Fliesen bemale.
07
Trockenbürsten der Raumfliesen
Auch hier verwende ich die Trockenbürst-Technik und mische mir daher noch ein helles Blau für die hohen Stellen der Fliesen.
Auch hier gilt: Ein zu trockener Pinsel ist besser als ein zu feuchter.
08
Zweite Farbe für die Raumfliesen
Die andere Hälfte der Fliesen bürste ich mit einem Grünton trocken, den ich mir einfach mit etwas gelb aus meinem restlichen blau mische. Für die Höhen verwende ich fast reines gelb, das mit etwas blau abgetönt ist.
Mit etwas Übung schafft man ein Modul innerhalb von 10 Minuten zu bemalen und wertet so sein Dunkelstadt-Set optisch auf und gibt ihm seine persönliche Note.
Viel Spaß beim Basteln und Bemalen wünscht euch euer Thommy vom ZITERDES-Team.

Dein Bastel-Ergebnis

Thommy (damals noch Thomarillion) beim Bastel-Workshop auf der SPIEL in Essen

Vorgestellte Artikel

Einkaufsliste

17,49 €*

Verfügbar, nur noch wenige Stück an Lager, Lieferzeit 2-5 Tage

atom/icons/minus
atom/icons/plus
8,29 €* (9,21 €* / 100 ml)

Verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

atom/icons/minus
atom/icons/plus
8,29 €* (9,21 €* / 100 ml)

Verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

atom/icons/minus
atom/icons/plus

Was geht?

Hier findest du ein paar Ideen, die dir zeigen wie einfach man mit Hartschaum arbeiten kann.

Umbau zweier Wüstenhäuser
Aus zwei flachen Gebäuden wird ein zweistöckiges.
Mehr erfahren
Umbau der Feldsteinkate
Wie kann ich mit wenigen Anbauteilen den Look eines Gebäudes verändern?
Mehr erfahren
Umbau des Druidenhauses
Aus einer düsteren Druidenhütte, wird eine freundliche Wassermühle.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Diverse Umbauten im Video erklärt
Vorstellung bisheriger Dunkelstadt-Bastel-Tipps, plus "Bonus" Tipp.
Mehr erfahren
Tote-Erde-Paste
Base-Gestaltung
Sand, Schotter, Gras, Wüste, Wasser, Eis und Schnee. Die Liste ist schier endlos...
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Umbau des Moduls 17 (Felsentor)
Eine Geheimtür hinter dem Wasserfall? Klischeehaft aber cool!
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie entferne ich eine Wand
Du benötigst bei Deinem Dunkelstadt-Modul eine weitere Türöffnung? Kein Problem!
Mehr erfahren
Das Ritterzelt öffnen und bemalen
Auch Resin-Modelle lassen sich umbauen und erwachen zum Leben durch die Bemalung.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie baue ich eine Geheimtür
Eine funktionierende Geheimtür? Mit Dunkelstadt-Modulen kein Problem.
Mehr erfahren