Das Ritterzelt öffnen und bemalen

Bring Farbe ins Spiel

Ein Resin-Modell umzubauen ist nicht einfach, da dieses Material seine Tücken hat. Doch hier ist ein Beispiel, dass man auch hier gewisse Möglichkeiten hat. Gut zu sehen ist, dass erst die Bemalung zeigt, was in dem Modell steckt und viele Details bei der Lieferform "verschwunden" scheinen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Anleitung von Thomas (Thommy) Doll

atom/icons/craft Mittel
atom/icons/time 20 min.

Das benötigst du

Bastelmesser
Säge
Schleifpapier
Acrylfarben
Pinsel
Klarlack (matt)
01
Das Zelt öffnen
Mit einer kleinen Säge kann man grob einen Großteil der Öffnung heraussägen.
Ein Bastelmesser ermöglicht die Feinarbeiten.
Nach kurzer Zeit ist das Zelt offen. Die noch sichtbaren Schnitte werden mit Schleifpapier geglättet. Erst mit grobem, dann mit ganz feinem.
02
Grundierung
Nun folgt die Bemalung, die mit der Grundierung des Modells startet.
Ich verwende in der Regel ganz dunkles Grau (nicht reines Schwarz) als Grundierung.
TIPP! Manchmal empfiehlt es sich, ein Resin-Modell vor der Bemalung mit Spülmittel und Wasser zu waschen. Mit einer alten Zahnbürste kommt man gut in Vertiefungen. Mögliche Rückstände von Trennmitteln aus der Produktion werden so entfernt.

03
Bemalung mit der ersten Farbe
Nun werden die Bahnen des Zelts mit der ersten Farbe bemalt. Ich habe hier ein dunkles Rot verwendet, das ich mit einem breiten Pinsel auftrage.
Der Pinselstrich erfolgt vertikal, so dass kleine Deckungsunterschiede der Farbe wie Falten im Stoff wirken.
04
Falten herausarbeiten
Man kann entweder "nass in nass" mit einem helleren Rot die Falten verstärken oder man malt mit der helleren Farbe erst nachdem das dunkle Rot getrocknet ist. Dann sollte man allerdings die Farbübergänge möglichst verwischen.
05
Die zweite Farbe
Wie bei den roten Bahnen gehe ich nun mit den weißen Bahnen vor.
Zuerst male ich mit Elfenbein oder leicht gelblich abgetöntem Weiß, danach mit reinem Weiß, um auch hier die Falten mehr zu betonen.
06
Das Zeltinnere
Wer will, kann natürlich auch das Zeltinnere noch bemalen. Dies lohnt sich aber eigentlich nur, wenn man das Zeltinnere mit einer Beleuchtung ausstatten möchte.
07
Die letzten Details
Nun werden noch die Metallspitze und die Schnüre bemalt.
Zum Abschluss kann man das Zelt noch mit mattem Klarlack schützen und fertig! Klarlack vor allem macht Sinn, wenn es sich nicht um ein Vitrinen-Modell handelt, sondern um eines mit dem gespielt wird.

Viel Spaß beim Basteln und Bemalen wünscht euch euer Thommy vom ZITERDES-Team.

Dein Bastel-Ergebnis

Thommy (damals noch Thomarillion) beim Bastel-Workshop auf der SPIEL in Essen

Vorgestellte Artikel

Einkaufsliste

9,19 €*

Verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

atom/icons/minus
atom/icons/plus

Kreativität kennt keine Grenzen!

Lass dich inspirieren von den vielen anderen Bastel-Tipps und Workshops.

Umbau zweier Wüstenhäuser
Aus zwei flachen Gebäuden wird ein zweistöckiges.
Mehr erfahren
Umbau der Feldsteinkate
Wie kann ich mit wenigen Anbauteilen den Look eines Gebäudes verändern?
Mehr erfahren
Umbau des Druidenhauses
Aus einer düsteren Druidenhütte, wird eine freundliche Wassermühle.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie bemale ich die Module
Die gezeigte Bemal-Technik funktioniert auch bei anderen Hartschaum-Modellen.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Diverse Umbauten im Video erklärt
Vorstellung bisheriger Dunkelstadt-Bastel-Tipps, plus "Bonus" Tipp.
Mehr erfahren
Tote-Erde-Paste
Base-Gestaltung
Sand, Schotter, Gras, Wüste, Wasser, Eis und Schnee. Die Liste ist schier endlos...
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Umbau des Moduls 17 (Felsentor)
Eine Geheimtür hinter dem Wasserfall? Klischeehaft aber cool!
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie entferne ich eine Wand
Du benötigst bei Deinem Dunkelstadt-Modul eine weitere Türöffnung? Kein Problem!
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie baue ich eine Geheimtür
Eine funktionierende Geheimtür? Mit Dunkelstadt-Modulen kein Problem.
Mehr erfahren