Aus Krähennest mach Bugkastell

Man muss nicht immer der mitgelieferten Bauanleitung folgen...

Da wir eine Kogge im Sortiment haben und bei diesem Schiffstyp des Öfteren auch so genannte Bugkastelle zu sehen sind, zeige ich hier, wie man sich so ein Kastell ganz einfach selbst bauen kann.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Anleitung von Thomas (Thommy) Doll

atom/icons/craft Mittel
atom/icons/time 45 min.

Das benötigst du

Laser-Cut Bausatz 6079181
Einige Rührstäbchen aus Holz
Pappe
Bastelmesser oder Skalpell
Schleifpapier
Kleber
Stift
Geo-Dreieck
01
Die Lieferform
Um ein Bugkastell zu bauen, verwende ich den Bausatz "Schiffszubehör", genauer das darin enthaltene eckige Krähennest.
02
Die Seitenwände
Ich trenne die vier Seitenwände mit dem Skalpell aus dem Rahmen und entferne die Reste der Stege mit Schleifpapier.
Es gibt zwei kürzere und zwei längere Seitenwände.
Ich nehme mir eine der kurzen und trenne das mittlere Brett heraus. Die Stege sollten möglichst an den beiden äußeren Teilen erhalten bleiben.
03
Seitenwände verlängern
Die beiden längeren Seitenwände des ursprünglichen Krähennests werden nun mit den beiden eben gewonnenen Teilen aus der zerschnittenen, schmalen Seitenwand verlängert.
Da die Stege an diesen beiden Teilen erhalten blieben, fügt sich die Verlängerung nahtlos in die Optik ein.
Mehr Stabilität erhalte ich, wenn ich gleich die entsprechenden "Brettchen" mit den Nagel-Gravuren, wie auch in der Krähennest-Anleitung beschrieben, aufklebe.
Auch die verbliebene schmale Seitenwand kann mit diesen Leisten bestückt werden.
04
Der Kastell-Boden
Den quadratischen Boden des Krähennests kann ich für das Bugkastell nicht verwenden, da dieses ja trapezförmig ist. Daher nehme ich mir ein Stück Pappe und zeichne mir mit Hilfe der Seitenwände und eines Geo-Dreiecks selbst einen Boden.
Hierbei sollten die Winkel natürlich zum Bug des Schiffs passen!
05
Der Boden wird beplankt
Ich suche mir ein paar hölzerne Rührstäbchen und schneide diese in die benötigte Länge. Ein paar Hilfslinien auf dem Pappboden sind natürlich hilfreich, damit die Planken auch ordentlich verlegt werden können.
06
Schleifen und verschönern
Ich brauche mir nicht die Mühe zu machen und die Hölzchen am Rand schon vorher korrekt anzuschneiden, denn ich kann den Boden nach dem Trocknen einfach umdrehen und habe mit der Pappe eine prima Führung für das Bastelmesser.
Es empfiehlt sich immer, etwaige Schnittkanten zu schleifen.
Am späteren Einstieg bringe ich noch eine Querschwelle an, weil ich das ganz hübsch finde.
07
Die restlichen Querlatten
Ich klebe die Seitenwände des Bugkastells an meinen selbst gebauten Boden und bringe nun noch die restlichen Querlatten mit den Nagel-Gravuren an.
Diese Teile gibt es, wie schon gesagt,  in verschiedenen Längen und es empfiehlt sich ein kurzer Blick in die Bauanleitung des Krähennests, wenn man sich nicht sicher ist, welche Länge man wo hin kleben soll.
Aber "probehalten" tut es auch.
Die drei Querlatten, die für die zerschnittene Seitenwand des Krähennests gedacht waren, zerteile ich nun auch, um meine verlängerten Seitenwände bekleben zu können.
Wer mag, kann natürlich auch noch die kleinen Fugen bei den verlängerten Querlatten vor der Bemalung verspachteln und schleifen.
08
Ein letzter Tipp!
Die bei Laser-Cut Bausätzen übrig bleibenden Holzrahmen werfe ich selten weg, denn da sind oft ganz interessante Formen gelasert, die ich gerne zum Bau von eigenen Modellen verwende. So schneide ich mir hier noch eine Abschlusskante aus dem Rahmen und bin fertig mit meinen Bugkastell!

Wenn ich bei meinem Schiff einen Bugspriet habe, der durch das Kastell ragt, muss ich natürlich meinen Boden entsprechend bauen und ein Loch lassen.

Dein Bastel-Ergebnis

Thommy (damals noch bei Thomarillion) während des Geländebau-Workshops auf der Messe in SPIEL Essen

Vorgestellte Artikel

Einkaufsliste

11,49 €*

Verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

atom/icons/minus
atom/icons/plus
39,99 €*

Rückstand, wird gerade für Sie produziert

Weitere Kreative Inspiration

Es gibt noch viel mehr Bastel-Tipps

Umbau zweier Wüstenhäuser
Aus zwei flachen Gebäuden wird ein zweistöckiges.
Mehr erfahren
Umbau der Feldsteinkate
Wie kann ich mit wenigen Anbauteilen den Look eines Gebäudes verändern?
Mehr erfahren
Umbau des Druidenhauses
Aus einer düsteren Druidenhütte, wird eine freundliche Wassermühle.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie bemale ich die Module
Die gezeigte Bemal-Technik funktioniert auch bei anderen Hartschaum-Modellen.
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Diverse Umbauten im Video erklärt
Vorstellung bisheriger Dunkelstadt-Bastel-Tipps, plus "Bonus" Tipp.
Mehr erfahren
Tote-Erde-Paste
Base-Gestaltung
Sand, Schotter, Gras, Wüste, Wasser, Eis und Schnee. Die Liste ist schier endlos...
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Umbau des Moduls 17 (Felsentor)
Eine Geheimtür hinter dem Wasserfall? Klischeehaft aber cool!
Mehr erfahren
Umbau der Zwergenfestung
Bring zusammen, was zusammen gehört...
Mehr erfahren
Dunkelstadt - Wie entferne ich eine Wand
Du benötigst bei Deinem Dunkelstadt-Modul eine weitere Türöffnung? Kein Problem!
Mehr erfahren